Agieren statt Reagieren – woher kommt der Nachwuchs?

Agieren statt Reagieren – woher kommt der Nachwuchs?

Methodisches Vorgehen in der Öffentlichkeitsarbeit am Beispiel der Schülergewinnung. 

In dem Workshop soll in sieben Schritten ein Konzept entwickelt werden, das die Gewinnung von Interessenten an gemeinwohlorientierten Einrichtungen. Dies führt von der operationalen Definition der Ziele und Zielgruppen über die Inhalte und Form der Botschaften bis hin zur Auswahl der Kommunikationskanäle und dem Controlling. Am Beispiel der Schülergewinnung sollen zielgerichtete Aktionen zur Ansprache neuer Eltern. Dies können dann jeweils auch auf andere Einrichtungen und Zielsetzungen adaptiert werden.

Referent: Eckhard Andermann

Agieren statt Reagieren – woher kommt der Nachwuchs?